4 KCK Stand UP Paddler in Davos erfolgreich

Startlinie in Davos 2018.

Beim 7. SUP Event im schweizerischen Davos holten sich 4 SUPer des Kanuclub Konstanz obere Podestplätze.

Damen Inflatable: 1. Platz: Ilse Tangerding

Damen Hardboard: 2. Platz: Veronika Michelfelder

Herren Inflatable: 1. Platz: Alexander Stertzik, 2. Platz: Martin Malchus

DAMEN: Inflatable: 1 Platz: Ilse Tangerding
2. Platz Hardboard: Veronika Michelfelder
1. Platz: Alexander Stertzik, 2. Platz: Martin Malchus

Bei den Herren gab es, wie in Zürich, einen taktischen Kampf um den Sieg, den Alexander wiederholt um eine Boardlänge für sich entschied.

Taktieren an der Spitze.

Das nächste Rennen findet am kommenden Sonntag, 19.08.2018, in Luzern statt. Infos auf der Webseite http://www.sup-tour-schweiz.ch.

Dort können Ilse Tangerding und Martin Malchus bereits vorab den Gewinn der Gesamtwertung der Tour sicherstellen.

SUP / Stand Up Paddle Kurse im Kanuclub Konstanz

13SUP Kurs 2018 Kanuclub Konstanz

Der nächste SUP-Kurs findet am, Mittwoch 15.08.2018, um 18.30 Uhr statt.
ACHTUNG!
(Terminänderung vom angekündigten Donnerstag 16.08.2018 auf Mittwoch, 15.08.2018)

Am Donnerstag, 23.08, gibt es dann wieder einen Sup-Kurs.

Aufgrund begrenzter Boardanzahl, bei Interesse bitte beim Kursleiter melden oder zum genannten Termin vorbeischauen. Voranmeldungen werden bevorzugt behandelt :-).

Alle Kurse dauern ca. 1,5 Stunden.
Mindestteilnehmerzahl: 5
(Der Kurs wird ab mindestens 5 Teilnehmern vor Ort durchgeführt).

Sofern Vereinsmitglieder eigenes Material haben, dieses bitte mitbringen. Die Trainingserfolge sind auf dem eigenen Board deutlich höher, da man sich bereits an das Material gewöhnt hat.

Kursbeitrag: EUR 10,00

Interessiert?
Dann bitte melden bei Kursleiter Martin Malchus unter:
– email: sup(add)kanu-club-konstanz.de
– per whatsapp/SMS: +49 176 64771294

Wir sehen uns auf dem Wasser 🙂

Alle 6 Stand Up Paddler des KCK in Zürich am Start

Zum ersten Mal starteten alle 6 SUP-Racer des Kanuclub-Konstanz an einem Rennevent, nämlich am 5. August in Zürich.

SUP Tour Schweiz in Zürich.

Die Ergebnisse im Überblick:

LONGDISTANCE 8,4 km:

Damen: 3. Platz für Freyja Schilling
Herren: 6. Platz für Philipp Mrozik

SHORTDISTANCE Hardboard 5,6 km:

Damen: 2. Platz für Veronika Michelfelder

SHORTDISTANCE Inflatable 5,6 km:

Damen: 1. Platz für Ilse Tangerding
Herren: 1. Platz für Alexander Stertzik, 2. Platz für Martin Malchus

Ilse Tangerding und Martin Malchus sind weiterhin Führende in der Gesamtwertung.

Mehr Bilder folgen …

Stand UP Paddler holen Doppelsieg in Biel

Im Rahmen der SUP Tour Schweiz starteten am 29.07.2018 folgende Kanuclub-Mitglieder der SUP-Abteilung mit diesen Ergebnissen:

SUP Tour SchweizIlse Tangerding und Martin Malchus in den Kanälen von Biel auf ihren AIRBOARD Rockets.

Damen:
Ilse Tangerding: Platz 1 Inflatable Shortdistance
Herren:
Martin Malchus: Platz 2 Inflatable Shortdistance

SUP-Racing mit Gummiente

SUP Tour Schweiz
Ilse Tangerding und die erstplatzierten 4 Damen
Martin Malchus und die erstplatzierten 4 Herren.

Martin Malchus und die erstplatzierten 4 Herren.Bei suptropischen Temperaturen fand in Biel das wunderschöne SUP-Rennen durch die Kanäle statt. Die beiden KCK-Mitglieder holten jeweils überlegen den Sieg in ihrer Klasse und führen jeweils auch die Gesamtwertung an.

 

Club-Crew Weltmeisterschaft im Drachenboot in Ungarn

von Jessica Böhme

Eines der größten Events, die es im Drachenbootsport in den letzten Jahren gegeben hat, fand in diesem Jahr im ungarischen Szeged statt. Zu der 6-tägigen Club-Crew Weltmeisterschaft reisten ca. 6.100 Sportler/-innen aus 27 Nationen an, sie verteilten sich dabei auf etwa 140 Teams, die um die begehrten Weltmeistertitel kämpften, das ist im Drachenbootsport eine beinahe rekordverdächtige Zahl. An diesem besonderen Event waren auch Jasmin Schlinker, Jessica und Nicole Böhme sowie Thomas Maier vom Kanu-Club Konstanz unter den Teilnehmenden. Während der 6 Wettkampftage kämpften die vier, mit ihrem Team den Neckardrachen, einer Renngemeinschaft mit Sitz in Heilbronn, gegen die starke Konkurrenz aus aller Welt. Die Sportler reisten dabei nicht nur aus zahlreichen europäischen Ländern an, sondern kamen unter anderem auch aus Australien, Neuseeland, Iran, Katar, China, USA, Russland oder Singapur. Die größte Teilnehmerzahl stellte in diesem Jahr Kanada, deren sehr starke Mannschaften es der Konkurrenz nicht immer leicht machten, doch Sieg und Niederlage stehen im Drachenboot nicht immer im Vordergrund. Es zählen auch Ehrgeiz, Teamgeist und der Austausch von Kulturen und Erfahrungen von unterschiedlichen Menschen, deren einzige Gemeinsamkeit oft nur der Sport darstellt. Schon bei der Eröffnungsfeier am Montag konnten sich die Teilnehmenden gegenseitig kennenlernen und die waghalsigen Flugkünste eines Air-Race-Piloten bewundern.

Jasmin Schlinker, Jessica Böhme, Nicole Böhme, Thomas Maier (von links nach rechts)

Am Dienstag startete dann für alle endlich die Weltmeisterschaft und von da an hieß jeden Tag sein Bestes zu geben. Die vier Konstanzer starteten in drei verschiedenen Altersklassen und bereicherten ihr Team als Paddler (Jasmin Schlinker und Thomas Maier), sowie als Trommlerinnen (Nicole und Jessica Böhme). Sich unter einem so großen Starterfeld zu behaupten war keine leichte Aufgabe, denn besonders die kanadischen Teams machten es ihren Gegnern schwer auf die vorderen Plätze zu gelangen. Doch die Neckardrachen kämpften sich durch Vorläufe, Zwischenläufe und Halbfinale in sehr vielen Rennen bis ins Finale und konnten auch dort sehr gute Ergebnisse erzielen. So erreichte das Team Neckardrachen in der Klasse Open Ü40 (Paddler 40 oder älter) auf der 200 m Distanz, in der Thomas Maier mit seinen Kollegen paddelte und Jessica Böhme das Team von der Trommel aus unterstütze nach einem sehr spannenden Rennen den 3. Platz. Auf der gleichen Distanz erreichten Jasmin Schlinker und Nicole Böhme in der Kategorie Premier Mixed (Paddler/-innen meist zwischen 18 und 40) mit wenigen Zehntel Sekunden Rückstand den 5. Platz. In ihrer Altersklasse machten es die Kanadier den Deutschen schwer, sich überhaupt für das Finale zu qualifizieren, umso größer war die Freude dann, wenn man im Finale einige der Gegner hinter sich lassen konnte. Hatte man den Einzug ins Finale knapp verpasst und sich  stattdessen „nur“ für das B-Finale qualifiziert, dann wurden die Köpfe dennoch nicht hängen gelassen. Vielmehr wurde jede Energie darauf verwendet, im B-Finale als Sieger hervorzugehen. Auf der 500 m Distanz in der Kategorie Premier Damen gingen die Neckardrachen im Smallboot (10 Paddler/innen) mit Jasmin Schlinker als Paddlerin und Nicole Böhme auf der Trommel im B-Finale als klarer Sieger hervor und feierten ihren 8. Platz in der Gesamtwertung als wäre es der Weltmeistertitel gewesen. Ähnlich ging es Jessica Böhme und Thomas Maier auf der gleichen Distanz in der Kategorie Ü40 Open, auch sie konnten das B-Finale als Sieger verlassen und erreichten einen guten 8.Platz.

Zieleinlauf Premier-Mixed 200 m mit Nicole Böhme und Jasmin Schlinker

Club-Crew Weltmeisterschaft im Drachenboot in Ungarn weiterlesen