Kanuwandern

Das Kanuwandern, auch Wanderpaddeln oder dynamischer Kanu-Touring genannt, nimmt wohl den ersten Platz im Betätigungsfeld der Konstanzer Kanuten ein. Egal ob Tagesausflüge, Wochenendtouren, mehrtägige Ausfahrten oder die kurze Feierabendpaddelrunde auf dem Seerhein, all diese Aktivitäten kann man als Kanuwandern bezeichnen, was in etwa „Spazieren gehen mit dem Boot“ bedeutet.

Reichenau
Häufig sind es individuelle Wanderfahrten, teils steht die sportliche Leistung im Vordergrund, meist das Erleben der Natur. Allen gemeinsam ist die Freude an der Bewegung auf, am und manchmal im Wasser. In unserem Jahresprogramm werden dazu organisierte Paddelausflüge angeboten, ist doch der Sinn von Club etwas mit Gleichgesinnten zu unternehmen.

Auch im Kanu-Freizeitsport gibt es Auszeichnungen für besonders aktive Kanuten. Da ist zum einen das „Wanderfahrerabzeichen“, die wohl bekannteste Auszeichnung des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV). Zum anderen gibt es den „Bodensee-Wanderfahrer-Wimpel“ des Bodensee-Kanu-Ring (BKR) für alle Paddler die den Bodensee einmal umrundet haben, ca. 250 km. In beiden Fällen ist zum Nachweis ein persönliches Fahrtenbuch zu führen.

Aktuelle Artikel zum Kanuwandern:

 


Die 50. BKR-Eisfahrt startet nicht bei uns

Die Idee zu einer „Bodensee-Eisfahrt“ entstand 1964: Im Dezember paddelten 5 „aufrechte“ Kanuten des TSV Fischbach von Fischbach nach Iznang (38 km) und zwei Konstanzer schlossen sich „im Vorbeipaddeln“ spontan an. Die erste offizielle „Eisfahrt des Bodensee-Kanu-Ring“ begann dann in Meersburg (27 km), ein Jahr später wurde auf Grund der „undurchsichtigen“ nebligen und schwer vorhersagbaren … Die 50. BKR-Eisfahrt startet nicht bei uns weiterlesen

Posted in Kanuwandern, Vorankündigung | Kommentare deaktiviert für Die 50. BKR-Eisfahrt startet nicht bei uns

De Schorsch ruft 4.0 !?!

Am 9. November finded wieder der „Marathon International des Gorges de l’Ardèche“ statt. Da dies für Einheimische aber schwer auszusprechen ist, wird dies bei den Konstanzer Kanuten nur „Ardesch-Marathon“ genannt, und dieser findet dann eben im „Schorsch vo de Ardesch“ statt… Wie sich der Eine oder die Andere wahrscheinlich noch erinnern kann…

Posted in Allgemein, Kanuwandern, Vorankündigung, Wildwasser | Kommentare deaktiviert für De Schorsch ruft 4.0 !?!

Knödel statt Spätzle

Über das lange Wochenende 3. bis 6. Oktober lud der Kanuverband Baden-Württemberg Paddler aus dem Ländle in den Bayrischen Wald. Auf den Regen, der als einer der schönsten Wanderflüsse Bayerns gilt und von Blaibach bis Regensburg als Bootswanderstrecke über fünf Etappen erschlossen ist. Auch acht Konstanzer trotzen dem Wetter.

Posted in Berichte, Kanuwandern | Kommentare deaktiviert für Knödel statt Spätzle

Ein traumhaftes Farbenspiel

Posted in Berichte, Kanuwandern | Kommentare deaktiviert für Ein traumhaftes Farbenspiel

Vorschau auf den Indian Summer

Da im Moment alles ein bisschen anders ist als sonst, hier eine kurze Vorschau auf Wanderpaddlers Ausflüge, zu denen wir uns immer über neue Mitpaddler freuen! Macht doch mit! • Am (06.)/07./08. September findet die „Hochrhein-Fahrt“ des Bodensee-Kanu-Ring von Neuhausen unterhalb des Rheinfalls nach Waldshut statt. Eine Anmeldeliste hängt am neuen „Schwarzen Brett“ in der … Vorschau auf den Indian Summer weiterlesen

Posted in Kanuwandern, Vorankündigung | Kommentare deaktiviert für Vorschau auf den Indian Summer

Die große Kanu-Herausforderung

Ende Juni war es so weit, Monika und Wolfgang paddelten auf der Hohenwarte-Talsperre die letzten, fehlenden Kilometer für „Die große Kanu-Herausforderung“. Der Deutsche Kanuverband (DKV) lobte diese Auszeichnung in Hinblick auf den 30. Jahrestag der friedlichen Wiedervereinigung aus: • paddeln in allen 16 Bundesländern • innerhalb der letzten 30 Jahre • jeweils mindestens 30 km … Die große Kanu-Herausforderung weiterlesen

Posted in Berichte, Kanuwandern | Kommentare deaktiviert für Die große Kanu-Herausforderung

Mitglied im Deutschen Kanu Verband und im Bodensee-Kanu-Ring