Alle Beiträge von Wolfgang Schönwald

Der Kanu-Club Konstanz trauert

… um Cornelia Jooss, uns allen besser als Conny bekannt. Conny war seit 2003 Mitglied im Kanu-Club Konstanz und von 2009 bis 2011 unsere Schriftführerin.
Wir trauern mit ihrem Lebensgefährten Jochen, ihrer Schwester Carmen und allen Familienangehörigen. Wir erinnern uns gerne an Conny mit ihrer immer fröhlichen und heiteren Art. Sie wird uns weiterhin auf all unseren Paddeltouren begleiten.

Reiner Schmid
1. Vorsitzender

 

Was lange währt …

Beim letztjährigen Geländeputz kam der Wunsch auf, noch einen Baum in Terrassennähe pflanzen zu wollen. Da wir derzeit Geld lieber in die Tilgung unserer neubaubedingten Verbindlichkeiten als in „Verschönerungsmaßnahmen“ stecken wollen, dachte ich eine Spendenaktion sei vielleicht eine nette Idee. Also Zettel gebastelt, laminiert und aufgehängt und passend zum Thema grüne Briefumschläge bereitgelegt, in welche die Spenden in den Geldbriefkasten beim ‘efa‘ eingeworfen werden konnten, analog unserer Bootsgebühren. Je mehr Spenden, je größer der Jungbaum, je üppiger der Schatten schon im kommenden Sommer. So meine Gedanken. Was lange währt … weiterlesen

Rheinfahrt 2022

Am Morgen des 27. März 2022 machten sich 89 motivierte Paddlerinnen und Paddler trotz Zeitumstellung schon früh auf zur Rheinfahrt von Stein am Rhein nach Schaffhausen. Nach dem Umsetzen der Autos starteten alle schon ein paar Minuten eher als geplant um 10.15 Uhr in Stein, die Sehnsucht nach einer Gemeinschaftsfahrt war bei allen Teilnehmenden des Bodensee-Kanu-Ring groß. Viele Ausfahrten und Veranstaltungen mussten in den letzten zwei Jahren aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Rheinfahrt 2022 weiterlesen

Frühlingserwachen

Zum zweiten Mal hintereinander stand der Winter im Zeichen von Corona. Anfang Dezember sah sich der Vorstand gar nach geltender Rechtslage gezwungen, generell den 2G-Status aller Sport treibenden auf unserem Gelände zu überprüfen und Anderen den Zugang zu verwehren. Ungefähr 180 Mitglieder haben von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, sich als 2G registrieren und freischalten zu lassen. Danke insbesondere an Verena und Leonhard, die richtig Arbeit damit hatten! Im Januar gab es nochmal eine kleine Verschärfung, Anfang März eine Lockerung hin zu 3G und jetzt bleibt auf jeden Fall die Maskenpflicht im Gebäude (Clubhaus und Spindraum) bestehen. Frühlingserwachen weiterlesen

Auszeichnungen für den KCK


Auch für dieses Jahr haben wir uns für das Gütesiegel „DKV anerkannter Kanu-Ausbilder“ beworben und es wie in den Vorjahren erhalten. Es zeichnet aus, dass wir qualifizierte Schulungen für Kanu-Interessierte nach DKV-Kriterien anbieten. Es wertschätzt unseren Verein und seine Multiplikatoren (Trainer C, Trainer B) sowie unsere Bereitschaft, neue Mitglieder aufzunehmen und z.B. in Boote und Ausrüstung zu investieren.

Neu beworben haben wir uns um die Auszeichnung „Aktiver Kanu-Verein“. Sie wird vom DKV vergeben, wenn mehrere Kriterien in der Vereinsarbeit erreicht werden. Dazu gehören strukturelle Voraussetzungen wie der „DKV anerkannter Kanu-Ausbilder“, eine Willkommenskultur für Neumitglieder und regelmäßige gemeinsame Aktivitäten. Weiter müssen kanuspezifische Angebote aus den Bereichen Schulungen, Kurse, Wanderfahrer-Wettbewerb, wöchentliche Trainingsmöglichkeiten angeboten werden. Ebenfalls gehören die Themen Nachhaltigkeit (Ökologie, Ökonomie und Soziales), Öffentlichkeitsarbeit, Ehrenamt und Mitarbeiterbildung dazu.

Die dritte Auszeichnung „Aktiv für Familien“ wird vom DKV vergeben für Themen wie familiengerechter Vereinbeitrag, Bereitstellung von Kinder- und Jugend-geeignetem Bootsmaterial und Ausrüstung. Weiter gehören dazu Ausfahrten, die auch von Familien durchgeführt werden können, Kooperationen mit z.B. Kinderferienprogrammen, generationenübergreifende Angebote, um nur ein paar Kriterien zu nennen. Auch hierfür haben wir uns erstmals beworben.

Matthias Pflüger, Vereinskanuschule