Alle Beiträge von Wolfgang Schönwald

Fast Normal – aber mit Corona

Seit dem 1. Juli 2020 dürfen sich im öffentlichen und im privaten Bereich bis zu 20 Personen treffen. So auch zum Sport, Trainings- und Übungsbetrieb. Beim Training darf sogar von der Abstandsregel abgewichen werden. Umkleiden (und Duschen) dürfen ebenfalls wieder genutzt werden – hierbei ist jedoch auf einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu achten. Aktuell sind weiterhin unsere provisorischen Umkleiden zu benutzen, die neuen Umkleiden und Duschen stehen voraussichtlich ab August zur Verfügung.
Auch Wettkämpfe mit bis zu 100 Sportlern und 100 Zuschauern sind wieder erlaubt.

Im Freizeitbereich ist auf unserem Gelände die Nutzung des Grillplatzes wieder erlaubt. Wir weisen allerdings ausdrücklich auf die Baustellen-Situation hin: es gibt derzeit keine Küche! Geschirr muss selbst mitgebracht und zu Hause gespült werden (bitte nicht im WC-Wagen!!!).

In Baden-Württemberg sind Veranstaltungen mit bis zu 250 Personen wieder möglich, „sofern den Teilnehmenden für die gesamte Dauer der Veranstaltung feste Sitzplätze zugewiesen werden und die Veranstaltung einem im Vorhinein festgelegten Programm folgt“. Das könnte z.B. eine JHV sein, aber kein Sommerfest.

Bei allen Lockerungen gelten weiterhin die generellen Abstandsregln von mindestens 1,5 Metern und wenn das nicht möglich ist die Maskenpflicht. Ebenso bitten wir alle Hygienevorschriften einzuhalten (persönliche und bei Benutzung von Vereinsmaterial).

Und es besteht weiterhin die Dokumentationspflicht:
Für Sportler reicht der Eintrag ins elektronisch Fahrtenbuch efa aus.
Mitglieder und Gäste, die gerne ihre Freizeit ohne zu Paddeln bei uns verbringen möchten, müssen ihre Kontaktdaten in eine Anwesenheitsliste eintragen (welche nach 4 Wochen vernichtet wird).

Bitte achtet auf Euch und bleibt Gesund
Euer Vorstandsteam

Der Stand der Dinge

Letztes Jahr Ende Juni stieg unser Sommerfest, danach wurde begonnen das Clubheim für seinen großen Umbau auszuräumen. Ende August war es dann komplett leer. Inzwischen sollte das Haus eigentlich fertiggestellt und bezogen worden sein, die Vorbereitungen für ein Einweihungsfest hätten derzeit auf Hochtouren am und im Haus laufen sollen. Doch dann kam Corona.

Nun kann man nicht jedes und alles auf die Pandemie schieben, aber Fakt ist, das die Arbeiten am Bau seit März deshalb eher mit halber Manpower und Geschwindigkeit voran gehen. Unsere Baustelle ist noch nicht fertiggestellt, wie jeder der in letzter Zeit paddeln war unschwer feststellen kann. Gegenüber den ziemlich sehr optimistischen Planungen von vor einem Jahr wird es letztendlich zu einer Verzögerung von mindestens 4 Monaten kommen. Das heißt, wir sind aktuell guter Hoffnung, dass alle externen Bauarbeiten bis Ende Juli 2020 abgeschlossen werden. Und wir im August das neue Clubheim nach und nach einrichten können und somit dann nach genau einem Jahr wieder in den Regelbetrieb wechseln. Sofern das überhaupt möglich ist, derzeit sind aufgrund der Corona-Pandemie z.B. ein Betrieb von Umkleiden und Duschräumen untersagt, ebenso darf es ein Sommer- und Einweihungsfest nicht geben.

Der Stand der Dinge weiterlesen

Weitere Lockerungen

Ab dem 2. Juni 2020 gelten in Baden-Württemberg weitere Lockerungen, u. a. können dann wieder bis zu 10 Personen unter Einhaltung der Abstandsregeln gleichzeitig Sport treiben.

Damit kann das gemeinsame Training auf dem Wasser unter Beibehaltung aller Hygiene- und Abstandsregelungen mit kleineren Einschränkungen wieder aufgenommen werden. [Link zu unserem Wochenprogramm] Bitte meldet Euch kurz bei den jeweiligen Trainern an. Dankeschön.
Das gemütliche Beisammensein nach dem Paddeln an Grill oder Lagerfeuer bleibt leider weiterhin untersagt, ebenso Training mit Körperkontakt. Die Umkleide bleibt geschlossen und unsere Wochenendausflüge bleiben ebenfalls bis auf weiteres eingestellt.

Für alle, die sich bisher neu für eine Mitgliedschaft gemeldet haben bzw. auf einen Aufnahmekurs warten, werden wir an den kommenden Wochenenden Kleinkurse mit max. 4-6 Personen anbieten, damit die Warteliste möglichst rasch abgearbeitet werden kann. Wenn ihr bereits auf einer Warteliste steht, werdet ihr in den kommenden Tagen informiert, wann ihr an einem Kurs teilnehmen könnt. Leider können wir euch aktuell noch keine vollständige Liste von Kursterminen nennen.

Um die bestehenden Hygienemaßnahmen noch besser umsetzen zu können, hat der KCK einen medizinischen Desinfektionseimer bestellt, der allerdings Lieferschwierigkeiten hatte. Aber jetzt ist er da. Nachfolgend Hygieneempfehlungen von Fachleuten des Klinikums, die wir so auch auf dem Clubgelände umsetzen wollen:
Weitere Lockerungen weiterlesen

Das Fahrtenbuch …

… ist Nachweis gegenüber Versicherungen und Wasserschutzpolizei sowie Nachweis über Vereinsaktivitäten, wie Jahresmeldung an den Kanuverband, interne Vereinsmeisterschaft, Nutzung Vereinsboote, Nutzung Privatboote (Lager).

Und jetzt aktuell ist das elektronische Fahrtenbuch zusätzlich noch der geforderte Nachweis darüber, wer zu welcher Zeit mit wem gleichzeitig im Club war / gepaddelt ist. Zur Verfolgung von Infektionsketten sind „die Namen aller Trainings- bzw. Übungsteilnehmerinnen und -teilnehmer sowie der Name der verantwortlichen Person in jedem Einzelfall zu dokumentieren.“

Nach Auskunft des Sportamtes reicht es aus, jede Fahrt vor Beginn und nach Ende ins Fahrtenbuch ‘efa‘ einzutragen. Sämtliche Paddler und Mitpaddler müssen dabei natürlich zuverlässig eingetragen werden! Bitte achtet gegenseitig darauf, dass dies auch tatsächlich geschieht! Das Fahrtenbuch … weiterlesen