Archiv der Kategorie: Berichte

Denzentraler Monkey Jumble 2020

von Nicole und Jessica Böhme

Der Monkey Jumble in Saarbrücken ist seit einigen Jahren unser Highlight und gleichzeitig der Wettkampf, auf den wir fast den gesamten Sommer über hintrainieren. Nach 3 Kanonenschüssen gilt es dabei 13 Kilometer und 3 Wenden zu bewältigen, ohne dabei mit anderen Mannschaften in Berührung zu kommen. Da dieses Event europaweit immer populärer wird, starten mittlerweile über 50 Teams und weit über 1000 Sportler*innen aus ganz Europa.

Leider machte die aktuelle Covid-19 Pandemie auch vor dem Drachenbootsport nicht halt. Ein solches Event in seiner ursprünglichen Form zu veranstalten, hätte die Gesundheit aller gefährdet. Statt sich von Affengeschrei begleitet mit harten Gegnern auf der Saar zu duellieren, wurde dieser Wettkampf zum ersten Mal in der Geschichte digital über Zoom veranstaltet.

Denzentraler Monkey Jumble 2020 weiterlesen

Unter Tiefdruck geraten

Freitags ereilte uns ein Temperatursturz, Samstag Sturm und Regen und heute morgens bei 9°C war es (mir) irgendwo unsicher, ob wohl überhaupt jemand kommt. Ja, es kam eine nette Gruppe! Und wir hatten einen wunderbaren Ausflug!
Und das wars dann vorerst leider, alle anderen Gemeinschaftsaktivitäten von Dünnele-Essen bis Eisfahrt werden aus Coronagründen leider nicht stattfinden.

Text und Fotos: Wolfgang

Sommerferien auf dem Allier und der Loire

 

Text: Leo

Am 5.8 ging es um 4.00 im Auto los Richtung Frankreich. Die Jugend war wieder auf drei Mitglieder beschränkt, denn viele hatten in den Sommerferien schon anderes geplant. In Moulins angekommen wurde noch eingekauft, Wasser in Kanistern und natürlich Baguette mit Camembert. Dazu kamen einige frische Dinge und französische Süßigkeiten für zwischendurch. Als alles ans Wasser getragen war wurden das Seekajak und der Kanadier gepackt, um dann für 2,5 Wochen auf den Flüssen genutzt zu werden.

Eines unserer Hotels mit sehr vielen Sternen (am Nachthimmel)

Sommerferien auf dem Allier und der Loire weiterlesen

Ausflug an den Walensee

Zehn kleine Paddlerlein, die wollten an den Walensee. Sieben wagten tatsächlich die Anreise zum Camping Gäsi. Wir bekamen den einzigen Stellplatz, an dem Busse und Zelte gemeinsam stehen dürfen, wobei es sich nicht um eine Wiese, sondern eher um einen Wald handelte. Nach dem Aufbauen ging es ans Abendessen, dabei besuchte uns Paddelfreund Fridl, den einige schon von der Hochrheinfahrt her kannten und der uns begleitete und Details zu seiner Heimatregion erzählen konnte. Den Abend ließen wir am sandigen Seeufer ausklingen. Ausflug an den Walensee weiterlesen

Clubabend der Extraklasse

Pünktlich zum Dienstagstreff kündigte sich ein Gewitter an, das laut Regenradar jedoch knapp an uns vorbeifliegen sollte. Wir warteten noch ein paar ferne Donner ab (Blitze waren keine zu sehen) und paddelten dann etwas verspätet vorsichtig den Seerhein runter. Ein unvergleichliches Himmelsschauspiel. Später wurde es sogar windstill und das Wasser spiegelglatt. Auf dem Rückweg erwischten uns in 10 Minuten 8,7 l/m² Starkregen mit vereinzelten Hagelkörnern. Wow. Beeindruckend. Und irgendwo bei 24° auch schön. Später am Steg war’s wieder trocken, wir allerdings ziemlich nass.

Text: Wolfgang; Fotos: Verena, Mirjam