Archiv der Kategorie: Vereinsnachrichten

Petition Wehre

Auch wenn es in unserem Bereich / am Bodensee keine Wehre gibt, möchten wir alle Paddler bitten, die Petition „Weniger Tote an unseren Flüssen – Lebensgefährliche neue Wehranlagen vermeiden…“ zu unterstützen. Wildwasserpaddler sowie ambitionierte Wanderpaddler des KCK kennen die unglückseligen Kastenwehre von diversen Fahrten. Die Petition wird ab dem 28.08.2020 online gestellt! Von da ab sind genau 4 Wochen Zeit um deutschlandweit mindestens 50.000 Stimmen zu sammeln. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Weitere Infos und Petition: https://sicherheit-beim-kanusport.de

Fast Normal – aber mit Corona

Seit dem 1. Juli 2020 dürfen sich im öffentlichen und im privaten Bereich bis zu 20 Personen treffen. So auch zum Sport, Trainings- und Übungsbetrieb. Beim Training darf sogar von der Abstandsregel abgewichen werden. Umkleiden (und Duschen) dürfen ebenfalls wieder genutzt werden – hierbei ist jedoch auf einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu achten. Aktuell sind weiterhin unsere provisorischen Umkleiden zu benutzen, die neuen Umkleiden und Duschen stehen voraussichtlich ab August zur Verfügung.
Auch Wettkämpfe mit bis zu 100 Sportlern und 100 Zuschauern sind wieder erlaubt.

Im Freizeitbereich ist auf unserem Gelände die Nutzung des Grillplatzes wieder erlaubt. Wir weisen allerdings ausdrücklich auf die Baustellen-Situation hin: es gibt derzeit keine Küche! Geschirr muss selbst mitgebracht und zu Hause gespült werden (bitte nicht im WC-Wagen!!!).

In Baden-Württemberg sind Veranstaltungen mit bis zu 250 Personen wieder möglich, „sofern den Teilnehmenden für die gesamte Dauer der Veranstaltung feste Sitzplätze zugewiesen werden und die Veranstaltung einem im Vorhinein festgelegten Programm folgt“. Das könnte z.B. eine JHV sein, aber kein Sommerfest.

Bei allen Lockerungen gelten weiterhin die generellen Abstandsregln von mindestens 1,5 Metern und wenn das nicht möglich ist die Maskenpflicht. Ebenso bitten wir alle Hygienevorschriften einzuhalten (persönliche und bei Benutzung von Vereinsmaterial).

Und es besteht weiterhin die Dokumentationspflicht:
Für Sportler reicht der Eintrag ins elektronisch Fahrtenbuch efa aus.
Mitglieder und Gäste, die gerne ihre Freizeit ohne zu Paddeln bei uns verbringen möchten, müssen ihre Kontaktdaten in eine Anwesenheitsliste eintragen (welche nach 4 Wochen vernichtet wird).

Bitte achtet auf Euch und bleibt Gesund
Euer Vorstandsteam

Beitragseinzug 2020

Die Vorbereitungen für den Beitragseinzug sind abgeschlossen. Der Jahresbeitrag wird zum 19.06.2020 eingezogen bzw. die Rechnungen die nächsten Tage versandt.

Der Jahresbeitrag setzt sich aus folgenden Beträgen zusammen, die je nach Inanspruchnahme bei einzelnen in Gänze bei anderen nur teilweise zum Ansatz kommen.

Im Detail geht es um folgende Sätze:

Jahresbeitrag für Einzelmitglieder 80,00 EUR
Jahresbeitrag für Einzelmitglieder mit Partner 160,00 EUR
Familien 160,00 EUR
Jugendliche 40,00 EUR
Passivmitglieder 30,00 EUR
Bootslager 50,00 EUR je gemieteten Bootslager
Spind 15,00 EUR je gemieteten Spind
kleiner Spind 5,00 EUR je gemieteten kleinen Spind

Bei den Einmalbeiträgen (in der Regel bei Neumitgliedern) kann  es sich um folgende Positionen handeln:
nicht gezahlte Kursgebühr für Einführungskurs 150,00 EUR
nicht gezahlte Kosten für Transponder 25,00 EUR
Umlage für Neu- bzw. Umbau jeweils 75,00 EUR

Eine Bitte an alle, welche am Lastschriftsverfahren teilnehmen. Bevor Lastschriften wegen Widerspruch zurückgegeben werden würde ich mich freuen, wenn der Sachverhalt im Vorfeld geklärt werden könnte. Rückgaben kosten Gebühren, das ließe sich dadurch vermeiden. Für Euer Verständnis hierfür schon jetzt vielen Dank.
Weiterhin wäre es schön, wenn wir keine Rückgaben mangels Deckung erhalten, das verursacht auch Zeit und Kosten deren Vermeidung schön wäre.

Unberechtigte Rückgaben, nicht bezahlte Beiträge usw. werden mit jeder Mahnung mit 5,00 EUR zusätzlich zum ausstehenden Beitrag eingefordert.

Falls jemand noch per Rechnung bezahlt muss das nicht sein. Wir stellen jeden gerne auf das Lastschriftsverfahren um. Einfach bei mir  (kassier(ätt)kanu-club-konstanz.de) oder unserem Mitgliederreferent (mitgliederverwaltung(ätt)kanu-club-konstanz.de) melden. Wir helfen gerne weiter.

Gerne stehe ich bei Fragen mehr oder weniger schnell zu Verfügung.

Leonhard Sauter
Kassier

Weitere Lockerungen

Ab dem 2. Juni 2020 gelten in Baden-Württemberg weitere Lockerungen, u. a. können dann wieder bis zu 10 Personen unter Einhaltung der Abstandsregeln gleichzeitig Sport treiben.

Damit kann das gemeinsame Training auf dem Wasser unter Beibehaltung aller Hygiene- und Abstandsregelungen mit kleineren Einschränkungen wieder aufgenommen werden. [Link zu unserem Wochenprogramm] Bitte meldet Euch kurz bei den jeweiligen Trainern an. Dankeschön.
Das gemütliche Beisammensein nach dem Paddeln an Grill oder Lagerfeuer bleibt leider weiterhin untersagt, ebenso Training mit Körperkontakt. Die Umkleide bleibt geschlossen und unsere Wochenendausflüge bleiben ebenfalls bis auf weiteres eingestellt.

Für alle, die sich bisher neu für eine Mitgliedschaft gemeldet haben bzw. auf einen Aufnahmekurs warten, werden wir an den kommenden Wochenenden Kleinkurse mit max. 4-6 Personen anbieten, damit die Warteliste möglichst rasch abgearbeitet werden kann. Wenn ihr bereits auf einer Warteliste steht, werdet ihr in den kommenden Tagen informiert, wann ihr an einem Kurs teilnehmen könnt. Leider können wir euch aktuell noch keine vollständige Liste von Kursterminen nennen.

Um die bestehenden Hygienemaßnahmen noch besser umsetzen zu können, hat der KCK einen medizinischen Desinfektionseimer bestellt, der allerdings Lieferschwierigkeiten hatte. Aber jetzt ist er da. Nachfolgend Hygieneempfehlungen von Fachleuten des Klinikums, die wir so auch auf dem Clubgelände umsetzen wollen:
Weitere Lockerungen weiterlesen

Das Fahrtenbuch …

… ist Nachweis gegenüber Versicherungen und Wasserschutzpolizei sowie Nachweis über Vereinsaktivitäten, wie Jahresmeldung an den Kanuverband, interne Vereinsmeisterschaft, Nutzung Vereinsboote, Nutzung Privatboote (Lager).

Und jetzt aktuell ist das elektronische Fahrtenbuch zusätzlich noch der geforderte Nachweis darüber, wer zu welcher Zeit mit wem gleichzeitig im Club war / gepaddelt ist. Zur Verfolgung von Infektionsketten sind „die Namen aller Trainings- bzw. Übungsteilnehmerinnen und -teilnehmer sowie der Name der verantwortlichen Person in jedem Einzelfall zu dokumentieren.“

Nach Auskunft des Sportamtes reicht es aus, jede Fahrt vor Beginn und nach Ende ins Fahrtenbuch ‘efa‘ einzutragen. Sämtliche Paddler und Mitpaddler müssen dabei natürlich zuverlässig eingetragen werden! Bitte achtet gegenseitig darauf, dass dies auch tatsächlich geschieht! Das Fahrtenbuch … weiterlesen

Ab Montag darf individuell wieder gepaddelt werden

Nachdem der gesamte organisierte Sportbetrieb seit dem 18. März in Baden-Württemberg komplett eingestellt werden musste, darf ab dem 11. Mai in kontaktlosen Sportarten wie z. B. im Kanusport wieder mit individuellen Trainings- und Übungseinheiten begonnen werden.

Es muss dabei während der gesamten Trainings- und Übungseinheiten ein Abstand von mindestens eineinhalb Metern zwischen sämtlichen anwesenden Personen durchgängig eingehalten werden. Training, in dem ein direkter körperlicher Kontakt erfolgt, ist untersagt. Trainings- und Übungseinheiten dürfen ausschließlich individuell oder in Gruppen bis maximal fünf Personen erfolgen.

Die gemeinsam benutzten Sport- und Trainingsgeräte müssen nach der Benutzung sorgfältig gereinigt und desinfiziert werden. Und die Sportlerinnen und Sportler müssen sich zu Hause umziehen: Umkleiden und Sanitärräume bleiben geschlossen. Eine Ausnahme gilt nur für Toiletten, die nacheinander betreten werden sollen.

Soweit die allgemeine Situation. Für den KCK bedeutet das:
Ab Montag darf individuell wieder gepaddelt werden weiterlesen