Archiv der Kategorie: Wildwasser

Ein halbes BKR-Wildwasserwochenende

Am letzten Wochenende im April fand wieder das Wildwasserwochenende des BKR im Appenzeller Land statt.
Da am Samstag aber die Aussicht auf wenig Wasser und schlechtes Wetter mit Schneefall war und zeitgleich dazu noch der erste Lauf zur diesjährigen Bodensee-Challenge in Kreuzlingen stattfand, zog es nur eine kleine Gruppe vom KC, darunter zwei aus der Jugendgruppe, am Sonntag zu den anderen Teilnehmern des WW-Wochenendes auf die Thur.
Dank des schlechten Wetters hatte es erfreulich viel Wasser auf dem Bach so dass die ganze „Narzissenfahrtstrecke“ von Bütschwil bis Schwarzenbach  gefahren werden konnte und es dann doch noch eine gelungene Ausfahrt war.

Unter der Eisenbahnbrücke in Schwarzenbach

Hier gibt es noch ein kleines Filmchen davon

Und wieder das gleiche Fazit wie jedes Mal:
Einige können rollen,
andere noch nicht so ganz,
wieder andere kentern erst gar nicht.
Nur die Zuordnung zu diesen drei Gruppen ergibt sich jedes Mal etwas ungeplant;-)

BKR-Narzissenfahrt am 7. April

Die diesjährige BKR-Narzissenfahrt findet am 7. April statt!
Siehe http://www.kanuclubwil.ch/index.php/kalender/1-narzissenfahrt

Narzissenfahrt

Die Strecke führt auf der oberen Thur von Lütisburg nach Schwarzenbach (WW II – III, wobei  die heftige Stelle am Ende für die meisten nach dem Ausstieg liegt;-).

Es gibt wie jedes Jahr ein „Rundum-Sorglos-Paket“ mit Shuttle-Service, dem berühmten Risotto, Tee und Lagerfeuer an der Mittagspause usw.

Wir trefffen uns um 08:30h am KC zum Laden der Boote und Aufteilen der Autos. Zur Bildung von Fahrgemeinschaften könnt ihr euch bei mir melden:
HelmutSorgius(at)Kanu-Club-Konstanz.de

Save the Date für Wildwasserfahrer:
27./28.April: BKR-WW-Wochenende Sitter/Thur
20. -23. Juni  Wälder Kajaktage (Bregi-Days)
Termin noch offen:
Vorderrhein oder ähnliches.

Wenn ihr auf den WW-E-Mailverteiler aufgenommen werden wollt
reicht ein Zweizeiler an obige Adresse.

Bis bald auf’m Bach
Helmut

Das war die (vielleicht letzte) Eskimofahrt…

Wieder nichts für Warmduscher….

Bei Luft- und Wassertemperatur knapp über dem Gefrierpunkt sowie leichtem Nieselregen starteten die Paddler bei der Saisoneröffnung der BKR-Fahrten auf der Reuss von Bremgarten nach Mellingen.

Darunter auch wieder  einige vom KC-Konstanz, darunter zwei Zweiercanadier.

Die  Teilnehmer konnten sich vor dem Start wieder bei Feuer und Punsch aufwärmen.
Wie bei den meisten der (Schweizer) BKR-Fahrten gab es wieder ein Rundum-Sorglos-Paket mit Bus-Shuttle für die Fahrer, deftiger Suppe mit Einlage, Kaffee-(Fertig) und was zum Naschen.

Das war die (vielleicht letzte) Eskimofahrt… weiterlesen

BKR-Eskimo-Reussfahrt 2019

Traditionell die erste Fahrt im neuen Jahr:
Die BKR-Eskimo-Reussfahrt des Kanu-Club Tegelbachs, von Bremgarten nach Mellingen.
Für Shuttledienst und reichhaltige Erbsensuppe ist wie immer gesorgt. Details finden sich hier.
Treffpunkt  zum Bootsverladen am Bootshaus in Konstanz am Sonntag, 6. Januar 2019 um 8.00 Uhr.
Kälteschutz, Auftriebskörper und Heißgetränk nicht vergessen.

Die Strecke wird mit Wildwasser I-II beschrieben, Teilnehmer sollten also über entsprechende Kenntnisse verfügen.

Zur Bildung von Fahrgemeinschaften könnt ihr euch bei
HelmutSorgius(ätt)kanu-club-konstanz.de melden

Faszination bewegtes Wasser: Hüningen

Am Mittwoch, den 3. Oktober machen wir wieder unsere schon traditionelle Ausfahrt
zum Wildwasser-Übungskanal nach Hüningen

Abfahrt ist um 08:00h am KC,
wer noch aufladen muss kommt etwas früher.
(Der Kanal hat von 10h bis 20:30h geöffnet)
Zur Bildung von Fahrgemeinschaften kurze Info an
HelmutSorgius[at]kanu-club-konstanz.de
oder direkt in den  Hüningen-Doodle  eintragen.

Die „großen“ von der KC-Jugend kommen auch wieder mit…

 

An der Durance

Bei gleichbleibender Konstanzer Beteiligung von fast 0,13% aller Mitglieder, fand auch dieses Jahr wieder in der ersten Augustwoche die Wildwasser-Woche des Baden Württembergischen Kanuverbandes statt.

Je nach Selbsteinschätzung der eigenen Fähigkeiten und Wünsche, ging es in Gruppen mit Betreuern auf die Durance und einige ihrer Nebenflüsse. Die Wasserstände waren erstaunlicherweise besser als im letzten Jahr. So konnte jeder seine Fertigkeiten unter engagierter Anleitung verbessern. Mal wuchtiges Wasser auf der Durance, mal mehr oder wenig verblockte Abschnitte auf den Nebenflüssen bis WW 4.  So wurde auch schon mal der Rat erteilt, „kräftig am Löffel zu ziehen“. Gemeint war natürlich nicht das Höhrorgan des Ratschlaggebers, als vielmehr das aktivere Paddeln, um das Boot beherzt in und aus dem Kehrwasser zu bringen.

Einen besonderen Dank an das KVBW Lehrteam!
Text und Bilder: Georg