Alle Beiträge von Helmut Sorgius

Das war die (vielleicht letzte) Eskimofahrt…

Wieder nichts für Warmduscher….

Bei Luft- und Wassertemperatur knapp über dem Gefrierpunkt sowie leichtem Nieselregen starteten die Paddler bei der Saisoneröffnung der BKR-Fahrten auf der Reuss von Bremgarten nach Mellingen.

Darunter auch wieder  einige vom KC-Konstanz, darunter zwei Zweiercanadier.

Die  Teilnehmer konnten sich vor dem Start wieder bei Feuer und Punsch aufwärmen.
Wie bei den meisten der (Schweizer) BKR-Fahrten gab es wieder ein Rundum-Sorglos-Paket mit Bus-Shuttle für die Fahrer, deftiger Suppe mit Einlage, Kaffee-(Fertig) und was zum Naschen.

Das war die (vielleicht letzte) Eskimofahrt… weiterlesen

BKR-Eskimo-Reussfahrt 2019

Traditionell die erste Fahrt im neuen Jahr:
Die BKR-Eskimo-Reussfahrt des Kanu-Club Tegelbachs, von Bremgarten nach Mellingen.
Für Shuttledienst und reichhaltige Erbsensuppe ist wie immer gesorgt. Details finden sich hier.
Treffpunkt  zum Bootsverladen am Bootshaus in Konstanz am Sonntag, 6. Januar 2019 um 8.00 Uhr.
Kälteschutz, Auftriebskörper und Heißgetränk nicht vergessen.

Die Strecke wird mit Wildwasser I-II beschrieben, Teilnehmer sollten also über entsprechende Kenntnisse verfügen.

Zur Bildung von Fahrgemeinschaften könnt ihr euch bei
HelmutSorgius(ätt)kanu-club-konstanz.de melden

Ruderachter im Kanu-Club ?!?

 

Einige von euch haben es schon verwundert zur Kenntnis genommen:

Über dem Spindraum hängt seit einigen Tagen ein Rennruderachter mit knapp 18m Länge!


Der Grund dafür liegt am Umbau des RV Neptun Konstanz.
Der Ruderverein bekommt in den nächsten Monaten Ersatz für die alten hölzernen Bootshallen.

Hierzu musste ein Großteil der Ruderboote ausgelagert werden.
Fast alle sind in einer Scheune in der nahen Schweiz untergebracht.
Der alte Holzachter aber ist mit seinen knapp 18m für diese Scheune zu lang und besitzt, im Gegensatz zu den neuen Achtern, auch keine Trennstelle.
Also wurde auf Seite des Rudervereins lange nach einer geeigneten Unterbringung gesucht.
Als Nachbarschaftshilfe ist hier der Kanu-Club eingesprungen der in der neuen Bootshalle unter dem Dach über einen geeignet langen Raum verfügt.
Stellte sich nur noch die Frage, wie das Boot in die Halle kommt.
Das ist so ungefähr wie das sprichwörtliche  „Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als dass…“.
Längeres Nachmessen von Boot und Halle, Einblick in die Hallenpläne sowie Überlegungen und Gedankenspiele führten schließlich zum Ziel:
Beginnend vom Hängertransport vom Neptun zum Schänzle, Zwischenlagern auf dem Spielplatz, Überwinden der Hecke zum KC und einfädeln durch die Spindraumtüre mit links und rechts je 2,5cm Spielraum bis ans Ende des Ganges, dann das innenliegende Ende hoch auf die freigeräumten Lager der 9er-Halle und Unterlegen auf einen Balken auf die Spinde, gefolgt vom Einhängen an die zuvor an den Deckenträgern befestigten Gurten und anschließendem hochziehen.
Eigentlich alles ganz einfach, zumindest mit der Unterstützung von 10 Ruderern und 3 Paddlern…

Das Boot liegt bzw. hängt nun in der Bootshalle bis zur Fertigstellung der neuen Bootshallen am Neptun.
Je nach Baufortschritt wird das ca. im nächsten Juni soweit sein.
Dann kommt das Ganze wieder in umgekehrter Reihenfolge vom KC bis zum Neptun.

Der Neptun dankt dem KC für dieses Entgegenkommen und zeitweises Achterasyl und bietet auch seine Nachbarschaftshilfe für den KC-Umbau an.

Faszination bewegtes Wasser: Hüningen

Am Mittwoch, den 3. Oktober machen wir wieder unsere schon traditionelle Ausfahrt
zum Wildwasser-Übungskanal nach Hüningen

Abfahrt ist um 08:00h am KC,
wer noch aufladen muss kommt etwas früher.
(Der Kanal hat von 10h bis 20:30h geöffnet)
Zur Bildung von Fahrgemeinschaften kurze Info an
HelmutSorgius[at]kanu-club-konstanz.de
oder direkt in den  Hüningen-Doodle  eintragen.

Die „großen“ von der KC-Jugend kommen auch wieder mit…

 

Jugend Zeltwochenende 2018

Text: Leonie und Miriam

Am Freitag ging es um 18 Uhr am KCK los. Nach dem Zeltaufbau gab es das alljährliche Spagetti Bolognese Essen, eine Bilderschau und viel Spaß. Am Samstag klingelte der Wecker um 7:30 Uhr und nach einem Brötchenfrühstück ging die Fahrt nach Ermatingen los. Da uns die ganze Zeit eine dunkle Wolkenfront bedrohte, war es etwas unentspannt, aber es regnete nicht. Dann gab es zum Mittag die noch übrige, nun in Suppe Bolognese umgetaufte, Spagetti Bolo.
Danach war Boots-Badezeit. Währenddessen hatten Paul, Miriam und Leonie Rennboottraining mit Dietmar. Obwohl das Steuer von Taurus (Miriams Rennboot) nicht voll funktionstüchtig war, hatten alle Spaß und konnten ihre Technik verbessern. Wieder zurück am Steg waren die Kleineren noch fleißig am Schnappi paddeln und Eskimorolle im Zweier mit Helmut machen. Zwischendrin gab es dann zum Aufwärmen noch Kuchen und Tee/Kaffee.
Das Feuer wurde zum Abend hin fleißig angefeuert, damit wir grillen konnten. Zu den Würsten gab es Salat und Brötchen. Als es dunkel wurde kamen dann die Marshmallows und anderes Naschzeug zum Einsatz. Und schon war auch dieser Tag zu Ende.
Am Morgen konnten wir diesmal bis 8 Uhr schlafen, bevor es dann Frühstück gab. Nun gab es eine Fahrt zur morgendlichen Dusche unter der Fontaine. Um das Bootsgefühl zu verbessern spielten wir noch Ball und alle gingen mehr oder weniger freiwillig dabei baden.
Zurück gab es dann die restlichen Würstchen, Brötchen, Kuchen und Salate. Nun mussten nur noch die Zelte abgebaut, alles eingepackt und das restliche Chaos beseitigt werden.

Wir alle freuen uns schon auf das Zeltwochenende nächstes Jahr!

 

 

Wälder Kajak Tage („Bregi-Days“) vom 31.05. bis 03.06.2018

Am verlängerten Wochenende an Fronleichnam wird der Bregenzer Wald wieder zum Ziel hunderter Wildwasserpaddler und zum Hotspot der Kajakszene.
An diesen 4 Tagen füllt sich dank der VKW (Vorarlberger Kraftwerke) das Bett der mittleren Bregenzer Ach von Bezau bis Alberschwende und belebt Erinnerungen an die traditionsreiche Paddeldestination!

Die Schwiegigkeit liegt im Bereich  WW3-4.
Es werden also gewisse Mindesterfahrungen wie Rollen in Strömung sowie passende Ausrüstung vorausgesetzt!

Wir treffen uns am Donnerstag, den 31. Mai um 08:00h am KC zum laden der Boote.
Wasser marsch ist ab 10:00h.
Die Fahrt geht von Bezau bis Müselbach mit obligatorischer Rast bei HIGH 5 sowie anschließendem Grillen am Bach.


Zur Bildung von Fahrgemeinschaften bitte  kurz bei mir melden.
Wir würden von Donnerstag bis Samstag an der Bregi bleiben,
Falls sich noch Mitcamper finden…
Eintagesfahrer sind natürlich genauso willkommen!
HelmutSorgius(at)Kanu-Club-Konstanz.de

Mehr Infos gibt’s hier:

https://www.outdoor.at/de/events/waelder-kajak-tage.php

Grüße
Helmut