Alle Beiträge von Wolfgang Schönwald

Schön war’s

Auch in diesem Jahr gab es zahlreiche Mitglieder, die das Nikolauspaddeln „nicht so auf dem Schirm hatten“ und lieber zeitgleich ihr eigenes Ding machten, trotzdem waren wir eine recht ansehnliche Gruppe, die um 15 Uhr am Weihnachtsmarkt anlandete. Alpenpanorama vom Feinsten, überraschend fast windstill, sonnig und warm. Der Glühwein hat auch unter diesen Bedingungen geschmeckt.

Text: Wolfgang; Fotos: Thorsten, Wolfgang

Einladung zum Nikolauspaddeln

Am Sonntag, den 8. Dezember 2019 findet unsere traditionelle kleine Ausfahrt mit Nikolausmütze rund um den Konstanzer Trichter mit anschließendem Besuch des Weihnachtsmarktes statt.

Start am Steg um 13:30 Uhr
Nach einer kleineren Rundtour Seestraße Querung Kreuzlingen (gute Wetterverhältnisse vorausgesetzt) legen wir etwa gegen 15:00 Uhr an der Rampe im Gondelhafen am Konstanzer Weihnachtsmarkt an.Glühwein(duft), Punsch und Lebkuchen  erwarten uns. Im letzten Tageslicht geht’s wieder heim an den KCK-Steg.

Die kleine Ausfahrt ist für alle Leistungsstufen und Bootstypen geeignet – Kajak, Kanadier, SUP und Drachenboot. Wer eher nicht paddeln möchte, ist trotzdem herzlich eingeladen! Der „Weihnachtsmarkt am See“ ist auch fußläufig zu erreichen 😉

Egal wie, bitte vergesst nicht neben Eurer Schwimmweste eine rote Zipfelmütze!

W i r    s e h e n    u n s    a m    G o n d e l h a f e n  !  !  !

Wolfgang, Text 0151 5608 1120

Die 50. BKR-Eisfahrt startet nicht bei uns

Die Idee zu einer „Bodensee-Eisfahrt“ entstand 1964:
Im Dezember paddelten 5 „aufrechte“ Kanuten des TSV Fischbach von Fischbach nach Iznang (38 km) und zwei Konstanzer schlossen sich „im Vorbeipaddeln“ spontan an. Die erste offizielle „Eisfahrt des Bodensee-Kanu-Ring“ begann dann in Meersburg (27 km), ein Jahr später wurde auf Grund der „undurchsichtigen“ nebligen und schwer vorhersagbaren Verhältnisse erst beim Kanu-Club in Konstanz (17 km) gestartet. Die Teilnehmerzahl verzehnfachte sich im Laufe der Jahre und erreichte ihren bisherigen Höhepunkt Anno 2006 mit 251 Paddlern. Vor 3 Jahren wechselte das Ziel von Iznang nach Radolfzell (19 km), gestartet wurde 48 Jahre unverändert von unserem Gelände aus. Jetzt, „ausgerechnet zum Jubiläum“, baut unser Club sein Vereinsheim um, kann keine geheizten Räumlichkeiten bieten, keine Küche (und somit keine „legendäre“ Gulaschsuppe), keine PKW-Zufahrt zum Gelände, wenig gescheite Bootslager- oder Zeltmöglichkeit.

DerVerein für Sport und Natur Konstanz e.V.“ (die ehemaligen „Naturfreunde Wollmatingen“ schräg gegenüber unterhalb der Bleiche), ebenfalls Mitgliedsverein des BKR, springt ein!
Wir sagen ein herzliches Dankeschön dafür!

Die 50. BKR-Eisfahrt startet nicht bei uns weiterlesen

Die ersten Schritte sind getan

Der Roh(um)bau für unser neues Vereinsheim ist fast geschafft. Die Ertüchtigung des Fundamentes sowie die Maurerarbeiten sind im Prinzip abgeschlossen. Derzeit entsteht das Gerippe für den neuen Anbau, anschließend erfolgen die letzten Abbrucharbeiten. Soweit ist alles im Zeitplan.

Fotos der montäglichen Baubesprechung, die am 21. Oktober mal nicht im Architekturbüro, sondern vor Ort zusammen mit dem Installateur und dem Energieberater stattfand.
Wolfgang

Ein guter Jahrgang

In der Saison 1. Oktober 2018 bis 30. September 2019 erpaddelten 587 Mitglieder zusammen 71.254 Kilometer. Das sind nach dem Rekordsommer im letzten Jahr drei Personen mehr und 7168 km weniger. Weiterhin ein sehr ordentliches Ergebnis, das zeigt, dass der Kanu-Club Konstanz beständig ein äußerst aktiver Verein ist.

Im Detail paddelten 217 Mitglieder mehr als 50 km und 150 mehr als 100 km. Das ist jetzt nochmals eine leichte Steigerung, 2018 waren es nämlich „nur“ 144 Personen und 2017 110 Personen, die über 100 Jahreskilometer zurücklegten und damit gewissermaßen ernsthaft das Hobby „Paddeln“ betreiben. Unverändert 38 Mitglieder paddelten mehr als 500 km, davon dieses Mal 10 über 1000 km und 3 über 2000 km.

Ein guter Jahrgang weiterlesen