Auftakt der Bodensee Challenge in Kreuzlingen

Die Bodensee Challenge, ist eine Regattaserie bei der sich Paddler/innen auf einer 10-12 km Strecke versuchen können. Das Teilnehmerfeld besteht aber in der Regel aus rennerfahrenen Sportlern/innen. Nachdem die Challenge jahrelang nur immer in Friedrichshafen ausgetragen wurde, fand im letzten Herbst auch in Konstanz eine Testveranstaltung statt. Dabei nahmen gleich über 20 Paddler/innen teil. In diesem Jahr findet sie nun an vier Orten statt. Neben dem ursprünglichen Austragungsort können sich die Sportler/-innen in Kreuzlingen, Arbon und Konstanz beweisen. Teilnehmen können Kajak, Surfski, Outrigger oder SUP.

Erfolgreich bei der Bodenseechallenge waren: Jasmin Schlinker, Tom Maier, Oliver Theile, Jens Müller und Paul Sorgius (von links nach rechts) Bild: Enrico Schmidtke

Das Auftaktrennen fand in Kreuzlingen statt und wurde vom dortigen Paddel-Club Kreuzlingen organisiert. Der ganze Event an sich fand im Rahmen eines kleinen Festes statt. So konnten Zuschauer, Helfer und Teilnehmer, die aus Deutschland, Österreich und der Schweiz kamen, einen Blick in das Bootshaus werfen und sich mit Kaffee und Kuchen verwöhnen lassen. Interessierte konnten dabei auch etwas über den Kanusport lernen und die unterschiedlichen Bootstypen begutachten. Die Wettkampftrecke über ca. 10 Kilometer war mit mehreren Bojen gut sichtbar gekennzeichnet und durch befreundete Vereine und der Schweizer Lebensrettungsgesellschaft zusätzlich abgesichert. So mussten sich die Teilnehmer/-innen bei schönem Wetter aber leichtem Wellengang nur um ihr vorwärtskommen bemühen. Die Start- und Ziellinie waren dabei an der Fontaine in Kreuzligen und nachdem der Startschuss um 15:15 Uhr pünktlich gefallen war, setzten sich alle Boote zügig Bewegung. Die Strecke führte dabei von Kreuzlingen bis nach Landschlacht und zurück.

Jasmin Schlinker in voller Aktion Bild: Enrico Schmidtke

Die schnellsten in ihrer Klasse waren, im Surfski Thomas Zachert aus Friedrichshafen in 40,48 Minuten. Im Rennkajak Andreas Badertscher vom Paddelclub Kreuzlingen in 46,13. Im Outrigger Andrea Demar vom Paddelclub Kreuzlingen in 66,18 und Ralf Schönung aus Frasnacht in 55,58. Auf dem SUP siegte Max Kapherr von der Reichenau in 62,09.

Auf der Bondenseechallenge sehr standfest ist Ilse Tangerding Bild: Enrico Schmidtke

Auch Sportler/-innen vom Kanu-Club Konstanz waren zum helfen und paddeln vor Ort. In Surfski, SUP und Rennkajak wagten sich Jasmin Schlinker, Ilse Tangerding, Jens Müller, Paul Sorgius, Thomas Maier, Oliver Theile und Martin Malchus an die Startlinie. Jasmin Schlinker erreichte in ihrer Kategorie (Surfski) mit 54,46 Minuten den ersten Platz und lag damit in der Gesamtwertung auf dem 12. Platz. Thomas Maier und Paul Sorgius wurden in der Kategorie Surfski männlich jeweils 2. (Sorgius 46,33) und 3. (Maier 47,00) und erreichten in der Gesamtwertung damit Platz 3 und 4, besonders für Paul Sorgius, der mit 17 Jahren der jüngste Sportler vom Kanu-Club Konstanz war, kann sich das Ergebnis mehr als sehen lassen. Oliver Theile und Jens Müller, die beide mit dem Rennkajak an den Start gingen, schlugen sich ebenfalls sehr gut und kamen nur wenige Minuten nacheinander ins Ziel. Auch in der Gesamtwertung liegen die beiden dicht hintereinander auf Platz 4 (Müller 51,15) und 5 (Theile 53,11). Als sehr standfest bewiesen sich Ilse Tangerding und Martin Malchus, die mit ihren Standup-Paddelboards gegen die Wellen kämpften. Ilse Tangerding, die nach 70,10 Minuten über die Ziellinie paddelte, wurde auf 1. Martin Malchus war mit einer Zeit von 64,09 Minuten 2. in seiner Klasse. Jens Endruweit übernahm mit seinem Boot die Sicherung der Start- und Ziellinie.

Paul Sorgius paddelt unter vollem Krafteinsatz Bild: Enrico Schmidtke

Alle Sportler/-innen haben ihr bestes gegeben und gehen mit ihren Ergebnissen in die Gesamtwertung in Friedrichshafen ein, wo am 30. Juni die nächste Challenge sattfindet. Die dritte Veranstalltung findet schließlich am 8. September in Arbon statt und den Abschluss findet die Serie am 27. Oktober in Konstanz. Die Challenge in Konstanz wird dabei von dem hier ansässigen Kanu-Club Konstanz organisiert und lockt hoffentlich noch mehr hoch motivierte Paddler/-innen aus der Region auf den Bodensee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage *