Sommerwind und Grünling

Am 17. März trafen die ersten beiden von fünf beabsichtigten neuen Vereinsbooten ein und wurden auch gleich im Rahmen des Paddelprofi-Kajak-Testevent feierlich getauft. Paddelprofi Robert Leidel hat die Bootsnamen dafür gesponsert. Herzlichen Dank!

Die beiden Boote liegen ab sofort im Lager 1, es handelt sich um:

Einen Tahe Marine „Wind Solo 505 PE“ in Orange
KCK, 22 (Sommerwind)
Im Bereich der Seekajaks aus Polyethylen (kurz PE) dürfte es eines der „schnellsten“ derzeit auf dem Markt befindlichen Seekajak-Modelle sein, geeignet für Paddler mit mittlerem Gewicht und unterschiedlichster Erfahrungsniveaus. Gekauft als Ersatz für den altgedienten, seit letzten Sommer defekten KCK, 29 (Rasmus)

Einen Tahe Marine „Lifestyle Duo PE“ in grün
KCK, 33 (Grünling)
Der Lifestyle-Zweier überzeugt wie der Einer KCK, 37 (Tahia) mit einer hervorragenden Anfangsstabilität sowie mit besonders großem, bequemen Cockpit für Paddler mittlerem Gewichts. Es ist unser einziger Zweier der für die Nutzung auf größeren sowie auch auf kleineren Gewässern geeignet ist. Gekauft als Ersatz für den in die Jahre gekommenen Zweier KCK, 34 (Frichtle)

Zu beiden Booten wurden neue Spritzdecken angeschafft, die wie üblich universell für mehrere Bootstypen passen und entsprechend der farbigen Kabelbinder (am vorderen Bootstragegriff sowie am Spritzdeckenöffnungsgriff) im Spind- und Materialraum einsortiert sind.

Diese Anschaffungen sind trotz der beträchtlichen Neubaukosten möglich durch den Verleih unserer Vereinsboote an Gäste der Mitglieder. Ab diesem Jahr gibt es übrigens leicht veränderte Verleih-Regeln – bei gleichgebliebenem Preis 🙂

DAS BLEIBT UNVERÄNDERT:
Eine Bootsnutzung durch Gäste ist nur ausnahmsweise (also nicht regelmäßig) und nur in Begleitung eines verantwortlichen Mitgliedes möglich! Die Kosten pro Gast (Sitzplatz) betragen 10,-€ ohne Zeitlimit, jedoch höchstens für einen Tag. Ein mehrtägiger Verleih an Gäste ist grundsätzlich nicht möglich!

UND DAS IST NEU:
Diese 10 Euro werden in einen Briefumschlag gesteckt.
Der Umschlag (vorgedruckt) ist zu beschriften mit:
• Datum
• KCK-Nummer des Kajak, Canadier oder SUP
• Name des Gastes (oder der Gäste)
• Name des verantwortlichen Mitgliedes
Dann wird der Briefumschlag in den neuen Briefschlitz neben der Tür zum Getränkelager links dem efa-Terminal eingeworfen.

Text Wolfgang, Fotos Monika, Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage *