Samstag – Laubrechen…

ging es mir am Samstag um 9:00 Uhr durch den Kopf. Draußen schneit es, der Winter ist offensichtlich angekommen. Macht da Laubrechen Sinn?
Ich telefoniere mit Reiner, wir denken eher nicht. Vereinbaren aber trotzdem zum Kanuclub zu gehen. Vorstände haben immer was zu besprechen 🙂
Dort angekommen treffe ich auf die Mulde und denke, dass Absagen vielleicht nicht so geschickt ist…
Martin Indlekofer ist natürlich da, er hält gar nichts von Absagen. So fangen wir schon mal an. Wolfgang Schätzle stößt zu uns und bemächtigt sich dann recht schnell dem Laubbläser und leistet damit gute Unterstützung. Es kommen noch Reiner, Katja, Bärbel, Jens Endruweit, Theo und Gino weitere vier Mitglieder (deren Namen mir jetzt gerade nicht mehr einfallen – bei 750 Mitglieder passiert mir das immer wieder) .  Drei gehen wieder (zwei wegen einem Mißverständnis, eine da Sie sich abmelden wollte).
Wir rechen Laub, reinigen die Dachrinnen und füllen die Mulde.

20151128_141358Die sieht zwar nicht richtig voll aus, aber das täuscht. Da stecken rund 4 Stunden Arbeit drin :-).
Bärbel hat zwischenzeitlich für ein feines Mittagessen gesorgt, sie brauchte nicht so viel machen wie sie eingekauft hat.
Nach dem Mittagessen kam die Sonne doch noch raus. Es war jedoch das meiste erledigt, so daß wir sie für’s Arbeiten nicht mehr wirklich brauchten.
Bis 15 Uhr war dann glaub ich auch soweit alles geschafft.
Vielleicht wären wir mit mehr Helfer schneller gewesen?

Leonhard

P. S.  Insgesamt war es Laub mit einem Gewicht von 1.110 kg!!!

 

Vortrag mit Punsch: „Solo Freestyle Canoeing“ von Sebastian Stetter

Einladung zum Vortrag und Buchvorstellung

 freestyleCanoeingStetter

Sebastian Stetter: „Solo Freestyle Canoeing“

beim Kanu-Club Konstanz

 

Am kommenden Mittwoch, den 2. Dezember, lädt Sebastian Stetter in den Kanu-Club Konstanz ein. In einem Vortrag wird er den Freestyle-Canadiersport und sein eben erschienenes Buch vorstellen.

Anschließend gibt es Glühwein und Punsch am Lagerfeuer.

Beginn: 19:00 Uhr

Vortrag mit Punsch: „Solo Freestyle Canoeing“ von Sebastian Stetter weiterlesen

Ereignisreicher Wettkampf beim Armadacup

Wie jedes Jahr stand auch in diesem Jahr der für uns inzwischen zur Tradition gewordene Armadacup in Bern an. Bei diesem Wettkampf fahren die Drachenboote auf dem Wohlensee eine 9 Kilometer lange Strecke mit Wende. Nachdem wir letztes Jahr Vierter geworden waren, hatten wir uns in diesem Jahr Hoffnungen auf einen Medaillenplatz gemacht. Nach wochenlangen, harten Trainingseinheiten und einer intensiven Vorbereitung durch unseren Trainer Tom Maier, machten wir uns auch in diesem Jahr mit unserem Boot auf den Weg nach Bern. Dort angekommen, wurden wir alle mental auf den Wettkampf vorbereitet und besprachen noch einmal unsere Taktik. Anschließend konnte es losgehen. In diesem Jahr waren wir sehr früh auf dem Wasser, sodass wir uns noch gut warmfahren konnten. Dann war es endlich soweit, der Startschuss nahte. Wenn alle Boote auf ihren Plätzen sind, die Umgebung total still ist und alle nur noch auf den Startschuss warten, dann ist die Stimmung immer besonders angespannt.

P Gruppenbild 1.2 Ereignisreicher Wettkampf beim Armadacup weiterlesen