Update: Zugang zum Gelände

Wie bereits mitgeteilt, sind wir nach aktueller Rechtslage gezwungen, generell den 2G-Status der Sport treibenden auf dem Gelände zu überprüfen. Nun ist eine neue Verordnung in Kraft getreten und die Regeln haben sich nochmals leicht verschärft.

Weiterhin ist Zutritt zum Gelände, Bootslager, Spindraum und Sanitäranlagen mit 2G-Nachweis möglich. Transponderfreischaltung erfolgt nach Vorlage des Zertifikats (siehe unten).

Neu ist die FFP2-Maskenpflicht in Innenräumen – also auch im Clubhaus und im Spindraum.

Etwas geändert hat sich die Definition für 2G+. Für die Nutzung des Fitnessraums ist neben dem erfolgreich absolvierten Einführungskurs ein Nachweis über die Booster-Impfung oder eine Zweitimpfung innerhalb der letzten drei Monate erforderlich.
Wenn ihr das Clubgelände nutzen wollt, sendet bitte euren aktuellen 2G-Nachweis an: corona@kanu-club-konstanz.de

Wir bitten um Verständnis, dass wir nicht auf zugesandte Emails anworten. Die Freischaltung erfolgt in der Regel innerhalb von zwei Wochen.

Bitte sendet  uns ein Foto oder Scan des Impfzertifikats mit QR-Code, hierbei muss das Impfdatum und welche Impfung (2. Impfung oder 3. Impfung) es war ersichtlich sein!
Zusendungen, bei denen die Angabe fehlt, um welche Impfung es sich handelt (2 von 2 oder 3 von 3), werden generell mit 2 von 2 Impfungen erfasst. Schickt uns deshalb bitte unbedingt diese Angaben mit.
Und wie oben aufgeführt, wenn die dritte Impfung erfolgt ist, auch dieses Zertifikat an uns senden, damit wir den Impfstatus korrekt hinterlegen können und keinen unnötig aussperren (z.B. Fitnessraum).

Wir bitten um Verständnis, dass eine Prüfung vor Ort nicht angeboten werden kann, da dies für das jeweilige Vorstandsmitglied einen nicht unerheblichen zeitlichen Aufwand darstellt. Sollte jemand das Zertifikat nicht per E-Mail zusenden wollen, versuchen wir eine Lösung zu finden, diese kann jedoch nicht zeitnah zugesagt werden.

Euer Vorstandsteam

 

Frohe Weihnachten

Liebe Mitglieder,

obwohl uns Corona immer noch fest im Griff hat und all unsere Hoffnungen und Wünsche -nicht zuletzt auch Paddelträume – wie eine Seifenblase geplatzt sind, geben wir die Zuversicht, dass nächstes Jahr ein besseres wird, nicht auf. Vielleicht kehrt 2022 wieder Normalität in unser Leben und in unseren Verein ein und wir können uns wie früher frei ohne Einschränkungen durch Abstandsgebote, Impf-, Test- und Maskenpflicht wann, wo und mit wem auch immer treffen, zusammen paddeln oder in fröhlicher Runde zusammensitzen.

Leider konnte unser Vereinsheim und mit ihm der erst kürzlich fertiggestellte Fitnessraum von uns allen noch gar nicht so richtig in Anspruch genommen werden, wie wir uns das alle wünschen. Und eigentlich wollten wir die Fertigstellung der Neubauten mit einem zünftigen Einweihungsfest gebührend feiern, aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben, unsere ganzen Hoffnungen konzentrieren sich auf 2022.

Mit dieser Hoffnung wünschen wir allen Mitgliedern und Freunden des KCK ein frohes Weihnachtsfest und fürs kommende Jahr nur das Allerbeste, Glück, Zufriedenheit und ganz besonders in diesen Zeiten Gesundheit!

Bleibt entspannt und zuversichtlich – auf ein Wiedersehen im neuen Jahr auf dem Gelände oder auf dem Wasser.

Frohe Weihnachten!

Im Namen des gesamten Vorstandsteam des Kanu-Club Konstanz
Reiner Schmid

Grußkarte:
Auch unser Präsident des Kanuverbandes Baden-Württemberg Peter Ludwig wünscht ein frohes Weihnachtsfest!

Geländezugang nur noch 2G

Nachdem seit geraumer Zeit schon im Clubhaus 2G gilt, sind wir nach aktueller Rechtslage gezwungen, generell den 2G-Status der Sport treibenden auf dem Gelände zu überprüfen. Das heißt, derzeit haben nur noch Geimpfte und Genesene eine Zugangsberechtigung.

Wie das?

Da wir als Verein nicht in der Lage sind ständig 2G-Kontrollen vor Ort durchzuführen, wird unser Schließsystem zunächst pauschal für alle Mitglieder gesperrt. Mitglieder, die auch zu dieser Jahreszeit paddeln gehen möchten, unsere Muckibude besuchen wollen, bzw. an einer Weihnachtsfeier von Drachenboot oder Dienstagstreff teilnehmen wollen, müssen einen 2G-Nachweis (Impfzertifikat mit QR-Code) erbringen und werden dann innerhalb etwa einer Woche wieder freigeschaltet.

Damit das Ganze relativ reibungslos vonstattengeht, bieten wir Euch folgende Möglichkeiten an, den 2G-Nachweis zu erbringen:

> Am aller einfachsten: Ihr fotografiert oder scannt euer Impfzertifikat mit QR-Code, hierbei muss das Impfdatum und welche Impfung (2. Impfung oder 3. Impfung) es war ersichtlich sein. Dies schickt bitte nur an die extra eingerichtete Email-Adresse:
corona@kanu-club-konstanz.de

Zusendungen bei denen die Angabe fehlt, um welche Impfung es sich handelt (2 von 2 oder 3 von 3) werden generell mit 2 von 2 Impfungen erfasst. Schickt uns deshalb bitte unbedingt diese Angaben mit.
Bitte wenn die dritte Impfung erfolgt ist, auch dieses Zertifikat an uns senden, damit wir den Impfstatus korrekt hinterlegen können und keinen unnötig aussperren (z.B. Fitnessraum). 

Wer seinen 2G-Nachweis (QR-Code) lieber persönlich vorzeigen möchte, sendet bitte eine Email an corona(ätt)kanu-club-konstanz.de, da vorerst es keine neuen Präsenztermine gibt, unter anderem weil beim letzten Termin kein Mitglied vorstellig wurde. Ein solcher Termin ist für das jeweilige Vorstandsmitglied ein Zeitaufwand, der gerechtfertig sein sollte.  Wenn genügend Nachfragen da sind prüfen wir eine weitere Möglichkeit Euer Zertifikat persönlich vorzulegen. Hierfür bitten wir um Verständnis.

Wir hoffen, dass wir mit dieser radikalen Maßnahme eine relativ große Freiheit behalten können und hoffen sehr, dass wir allerspätestens zum Frühjahr das Gelände für alle wieder öffnen können.

Euer Vorstandsteam

Update 12/2021: Die Registrierung  durch Zusendung des Impfzertifikat ist für uns am einfachsten und stellt eine zügige Erfassung sicher. Diesen Service haben jetzt schon rd. 140 Mitglieder genutzt. Diese werden nicht gesperrt und haben weiterhin Zugang zum Gelände, Spindraum und Bootslagern.

Laubschaufeln am 4. Dezember

Inzwischen rieseln auch die letzten Blätter von den Bäumen, es wird Zeit unseren Rasen vom Laub zu befreien und ihm so wieder Luft zum Atmen zu geben. Gleichzeitig wollen wir die Hecke zur Straße ein Stück tiefersetzen.

Der Arbeitseinsatz findet am Samstag, 4. Dezember 2021 ab 10:00 Uhr statt.

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation können daran nur geimpfte oder genesene (2G) Mitglieder teilnehmen. Alle Teilnehmenden tragen sich bitte zur eventuellen Kontaktnachverfolgung in eine bereitliegende Teilnahmeliste ein.

Der gesamte Arbeitseinsatz findet ausschließlich in Freien statt. Bei Betreten des Clubhauses besteht Maskenpflicht, ebenso im Spindraum und in der Werkstatt.

Vielen Dank, dass Ihr trotzdem zahlreich zum Helfen kommt.

Monkey Jumble mal anders

von Jessica Böhme

Für den Bodenseedrache vom Kanu-Club Konstanz ist der jährlich in Saarbrücken ausgetragene Monkey Jumble das Event des Jahres. Schon Wochen vorher wird mit der Vorbereitung begonnen, Paddler:innen verbessern ihre Paddeltechnik und auch das möglichst präzise fahren von Wenden wird wiederholt, um möglichst viele Gegner hinter sich lassen zu können. Normalerweise zieht es fast einhundert Teams aus ganz Europa nach Saarbrücken, um sich bei Kanonenschüssen als Startschuss und Affengeschrei miteinander zu messen. Dabei wird symbolisch um einen sogenannten Affenstab gekämpft. Doch wie soll ein Drachenbootwettkampf mit mehreren hundert Teilnehmenden aus verschiedenen Nationen trotz Pandemie durchgeführt werden?

Monkey Jumble mal anders weiterlesen

Mitglied im Deutschen Kanu Verband und im Bodensee-Kanu-Ring