Fast Normal – aber mit Corona

Seit dem 1. Juli 2020 dürfen sich im öffentlichen und im privaten Bereich bis zu 20 Personen treffen. So auch zum Sport, Trainings- und Übungsbetrieb. Beim Training darf sogar von der Abstandsregel abgewichen werden. Umkleiden (und Duschen) dürfen ebenfalls wieder genutzt werden – hierbei ist jedoch auf einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu achten. Aktuell sind weiterhin unsere provisorischen Umkleiden zu benutzen, die neuen Umkleiden und Duschen stehen voraussichtlich ab August zur Verfügung.
Auch Wettkämpfe mit bis zu 100 Sportlern und 100 Zuschauern sind wieder erlaubt.

Im Freizeitbereich ist auf unserem Gelände die Nutzung des Grillplatzes wieder erlaubt. Wir weisen allerdings ausdrücklich auf die Baustellen-Situation hin: es gibt derzeit keine Küche! Geschirr muss selbst mitgebracht und zu Hause gespült werden (bitte nicht im WC-Wagen!!!).

In Baden-Württemberg sind Veranstaltungen mit bis zu 250 Personen wieder möglich, „sofern den Teilnehmenden für die gesamte Dauer der Veranstaltung feste Sitzplätze zugewiesen werden und die Veranstaltung einem im Vorhinein festgelegten Programm folgt“. Das könnte z.B. eine JHV sein, aber kein Sommerfest.

Bei allen Lockerungen gelten weiterhin die generellen Abstandsregln von mindestens 1,5 Metern und wenn das nicht möglich ist die Maskenpflicht. Ebenso bitten wir alle Hygienevorschriften einzuhalten (persönliche und bei Benutzung von Vereinsmaterial).

Und es besteht weiterhin die Dokumentationspflicht:
Für Sportler reicht der Eintrag ins elektronisch Fahrtenbuch efa aus.
Mitglieder und Gäste, die gerne ihre Freizeit ohne zu Paddeln bei uns verbringen möchten, müssen ihre Kontaktdaten in eine Anwesenheitsliste eintragen (welche nach 4 Wochen vernichtet wird).

Bitte achtet auf Euch und bleibt Gesund
Euer Vorstandsteam

SUP Einführungskurse

LEIDER ABGESAGT!

Aufgrund der Starkwindmeldungen heute Abend.
Ausweichtermin folgt umgehend.

 

Endlich hat die Wassertemperatur annähernd 20 Grad erreicht. Somit können die SUP-Einführungskurse starten.

Um die günstige Wetterlage auszunutzen, findet am

  • Donnerstag 02.07.2 von 18.30 – 20 Uhr

ein SUP-Einführungskurs statt. Er richtet sich an Anfänger und
nach Absolvierung können die Verein-SUPs genutzt werden.

Anmeldung bitte an:

sup-kanuclub(ätt)gmx.de oder Textnachricht an Martin +49 176 64771294

Wir sehen uns auf dem Wasser 🙂

Jugendfahrt nach Waldshut

Ohne Corona hätte eigentlich am letzten Juniwochenende das alljährliche Zeltwochenende der KC-Jugend stattfinden sollen. Da das Jugendtraining aber erst im Juni wieder zaghaft starten konnte wurde dies auf einen noch zu bestimmenden Zeitpunkt verschoben.

Einige der „Großen“ aus der Kanujugend planten aber schon seit langem eine eigene Mehrtagesausfahrt als Generalprobe für eine längere Allier- und Loireausfahrt in diesem Sommer.
Diese fand also am letzten Juniwochenende statt. Nach der ursprünglichen Planung sollte diese bereits am Freitag in Konstanz starten. Wegen Terminkonflikten schrumpfte die Guppe wieder etwas ein und der Start war erst am Samstag in Schaffhausen…

Jugendfahrt nach Waldshut weiterlesen

Der Stand der Dinge

Letztes Jahr Ende Juni stieg unser Sommerfest, danach wurde begonnen das Clubheim für seinen großen Umbau auszuräumen. Ende August war es dann komplett leer. Inzwischen sollte das Haus eigentlich fertiggestellt und bezogen worden sein, die Vorbereitungen für ein Einweihungsfest hätten derzeit auf Hochtouren am und im Haus laufen sollen. Doch dann kam Corona.

Nun kann man nicht jedes und alles auf die Pandemie schieben, aber Fakt ist, das die Arbeiten am Bau seit März deshalb eher mit halber Manpower und Geschwindigkeit voran gehen. Unsere Baustelle ist noch nicht fertiggestellt, wie jeder der in letzter Zeit paddeln war unschwer feststellen kann. Gegenüber den ziemlich sehr optimistischen Planungen von vor einem Jahr wird es letztendlich zu einer Verzögerung von mindestens 4 Monaten kommen. Das heißt, wir sind aktuell guter Hoffnung, dass alle externen Bauarbeiten bis Ende Juli 2020 abgeschlossen werden. Und wir im August das neue Clubheim nach und nach einrichten können und somit dann nach genau einem Jahr wieder in den Regelbetrieb wechseln. Sofern das überhaupt möglich ist, derzeit sind aufgrund der Corona-Pandemie z.B. ein Betrieb von Umkleiden und Duschräumen untersagt, ebenso darf es ein Sommer- und Einweihungsfest nicht geben.

Der Stand der Dinge weiterlesen

Mitglied im Deutschen Kanu Verband und im Bodensee-Kanu-Ring