’s goht degege

Die Außenanlagen um die Bootshalle wurden in den letzten Tagen hergerichtet, nach Ostern wird ein etwa 3 Meter breiter Streifen um den neu gepflasterten Weg herum mit Rollrasen begrünt, die Anschlüsse bis zur Grundstücksgrenze werden eingeebnet. Auf diese säen wir dann in Eigenleistung Grassamen ein. Diese Variante ist zwar etwas teurer, doch vermeiden wir längere Geländesperrungen und die Boote können weiterhin fast ungehindert entnommen werden, vielleicht sogar bequemer als in den zurückliegenden Monaten.

Trotzdem heißt Rollrasen nicht unbedingt „Fußballplatzqualität vom ersten Tag an“. Auch Rollrasen muss anwachsen, sollte also möglichst nicht betreten werden, sprich auf dem Plattenweg laufen/tragen und vorallem keine Bootswagen! Und Rollrasen bedarf intensiver Pflege, insbesondere regelmäßiges Wässern!
Hierfür suchen wir Mitglieder, die sich in den nächsten Wochen zuverlässig darum kümmern können! Bitte meldet Euch zur Koordination bei Jens, bootshauswart(ätt)kanu-club-konstanz.de

Aufgrund des noch empfindlichen Bewuchses splitten wir den Frühjahrs-Bootshausputz in zwei Teile:

!! Am Samstag, den 21. April findet von 10 bis 14 Uhr ein „Bootshausputz Altbau [Clubheim] mit Rückbau der vereinigten Hüttenwerke auf unserem Parkplatz“ statt.  Aus dem Grund kommt bitte mit dem Fahrrad, oder parkt auf dem Schänzle-Parkplatz!

!! Am Samstag, den 2. Juni findet von 10 bis 14 Uhr ein „Bootshausputz Neubau [Bootslagerhalle] mit Bau Lagerschienen aus Holz für Vereinsboote und Errichtung eines Brennholzlagers“ statt.

Und mit diesem letzten Termin sollte dann tatsächlich der erste Bauabschnitt nach gut 20 Monaten fertiggestellt sein. Die Hamburger Elbphilharmonie oder die Konstanzer Z-Brücke haben länger gebraucht.

Mit diesen guten Nachrichten wünschen wir allseits „Frohe Ostern“
Text und Fotos: Wolfgang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage *