So war die BKR-Narzissenfahrt

Am letzten Sonntag fand die von KC-Wil veranstaltete BKR-Narzissenfahrt bei sehr guten Wetter- und Wasserbedingungen statt.

Die Thur hatte knapp 30m³/s, trotzdem wurde nicht die oben in   Bütschwil sondern bei der alten Holzbrücke in Lütisburg gestartet…


Durch den gut organisierten Shuttletransport des KC Wil Transport von der Aussatzstelle an den Start ging das reibungslos über die Bühne.

Die Mittagspause mit dem üblichen Risotto, Tee, Kaffee und Kuchenbuffet fand wegen der verkürzten Strecke erst beim Indianerfelsen statt. Das dies die Hauptspielstelle auf dieser Strecke ist konnten man so beim gemütlichen Essen und Trinken den unermüdlichen Paddlern beim Spielen zusehen.
Vom KCK waren sieben Paddler/innen, davon zwei aus der Jugendgruppe,  mit am Start welche alle voll auf ihre Kosten gekommen sind.

Es ist wie meist bei Fahrten auf bewegtem Wasser:
Einige können rollen,
andere noch nicht so ganz,
und andere kentern erst gar nicht.
Nur die Aufteilung in diese drei Gruppen ist manchmal nicht so ganz wie erwartet;-)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage *