Archiv der Kategorie: Neubau

Fortschritte im Februar

Die Bodenplatte ist fertig, Sockel lassen schon erahnen an welchen Stellen keine Türen sein werden. Die Anlieferung der speziell für uns gefertigten Hallenteile ist für die 12. Kalenderwoche zugesagt. Ein geeignetes Regalsystem wird im Laufe dieser Woche bestellt und es konnten kostenfrei Lampen organisiert werden.

Also alles Super?

Nicht ganz, der Aufruf vom 30. Januar „Deine Meinung ist gefragt“ wurde zwar bisher 173-mal angeklickt (andere Beiträge der letzten Zeit erhielten je etwa nur halb so viele Klicks) doch gemeldet hat sich bisher niemand.
Null, nix, nada, niente. Schade.
Vielleicht zielte der Text einfach zu stark auf Handwerker ab, doch wir suchten ebenfalls „Mitglieder mit gesundem Sachverstand“. Menschen mit Meinung. Und da hätten sich der Vorstand und die „Bastelgruppe“ vielleicht doch die eine oder andere Meldung erhofft.

Macht mit! Ideen zur Ausgestaltung des neuen Clubheims sind gefragt!
Bitte meldet Euch bei Juris Reksans Tel.: 0176 9687 9346, vize(ätt)kanu-club-konstanz.de

Neues von der Baustelle

Sichtbare Fortschritte: Die Bodenplatte wurde heute gegossen. Das Fundament für die neue Halle ist somit fast fertig  und muss nun ca. 6 Wochen trocknen.

Deine Meinung ist gefragt!

Nachdem seit 30 Jahren ein Januar in unserer Region nicht mehr so kalt war wie der diesjährige gibt es keinen sichtbaren Baufortschritt zu vermelden. Es gab ein paar Besprechungen, Planungen von Feuerschutz bis Schließanlage, der Hallenbauer ist beauftragt. Diese Woche sollen selbst die Nachttemperaturen wieder leicht über Null klettern, ideal für die Bodenplatte! Wir sind übrigens noch gut im Zeitrahmen …

Für den Umbau des bestehenden östlichen Clubgebäudes beginnen in Kürze die vorbereitenden Planungen, was sollte wie, welches Material, etc.? Alles das was ein Bauherr so seinem Architekten vorgibt. Den Architekten haben wir, der Bauherr bist DU. Deine Meinung ist gefragt!
Deine Meinung ist gefragt! weiterlesen

Baufortschritt Ende Dezember 2016

Die Bodenplatte der neuen Halle wächst und gedeiht. Jetzt muss noch unsere „Bastelgruppe“ Leerrohre verlegen und dann könnte je nach Wetter gegossen werden. Und dann wird wohl eine lange Zeit nicht mehr viel passieren, die Bodenplatte muss nämlich trocknen.

Die neue Halle wird übrigens frühestens Ende März 2017, wahrscheinlicher Anfang April 2017 errichtet werden!

Ende November ’16 auf dem Clubgelände

baubegehung-2016-11-26-a

Unsere nimmermüde „Bastelgruppe“ konnte kostenfrei 16 Laufmeter Gittertrennwand besorgen, welche zur Abtrennung des geplanten Spind- und Vereinsmaterialraumes ausreichen sollte. An dieser Gitterwand lassen sich z.B. Halterungen zur Aufbewahrung von Spritzdecken und Schwimmwesten anbringen, so dass diese hervorragend Lüften und Trocknen können. Des Weiteren konnten 8 Laufmeter Fahrradständer ebenfalls kostenfrei besorgt werden.

Im Zuge einer Begehung stellten Mitarbeiter der Stadtwerke fest, dass drei kapitale Birken direkt auf einer Hochdruck-Gasleitung, welche unter unserem Gelände verläuft, wachsen. Sollte bei einem Sturm der gesamte Baum entwurzelt werden, würde der ausreißende Wurzelballen gleich die Gasleitung mit nach oben ziehen. Nach Rücksprache mit der Stadtverwaltung mussten leider die betreffenden Bäume unverzüglich gefällt werden. Selbstverständlich werden Ersatzbäume gepflanzt, allerdings erst nach Errichtung des neuen Gebäudes. Und natürlich an anderer Stelle auf dem Gelände.

(Ge-)Danke unseres Architekten Jürgen Schneider: Das derzeitige Vereinsbüro trägt ja den Namen „Kemmlerstüble“ nach dem Erbauer des alten (östlichen) Vereinsgebäudes Felix Kemmler. Wird wohl die neue Werkstatt zur „Kornkammer“?