Archiv der Kategorie: Neubau

Es tut sich was

Endlich und noch rechtzeitig vor der Saison rückt der Bagger an, das Außengelände wird hergerichtet. In den nächsten Wochen ist mit Einschränkungen zu rechnen. Weitere Infos folgen …

Text und Foto: Wolfgang

Der Frühling steht vor der Tür

Die Hütte für unseren Greenkeeper ist bezugsfertig. Eine neue Heimat für Rasenmäher & Co. Mit ausschließlich Recycle – Baustoffen haben wir für wenig Geld und mit viel Engagement am 17. März 2018 zur späten Stunde unser Projekt nahezu abschließen  können. Jetzt fehlt nur noch ein neuer Anstrich für die Türe und der Strom- und Wasseranschluss – da warten wir auf wärmere Zeiten.

Die fleißigen Helfer, allen voran Paul, Helmut, Jens, Bernd, Martina und ich haben in 7 Tagen mit insgesamt 136 Arbeitsstunden Besonderes geleistet. Nebenbei wurden wir mit einem am offenen Feuer zubereiteten Gourmet-Gulasch von Doro gestärkt und verwöhnt.

Text: Dietmar, Fotos verschiedene …

Liebe Mitglieder, liebe Freunde des KCK

wir wünschen Euch frohe Weihnachten, schöne und erholsame Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Für 2018 wünschen wir Euch viel Energie, beste Gesundheit, viel Glück, gute (Paddel-)Freunde und viel Zeit für die schönen Dinge des Lebens.

In diesem Jahr wurde ja endlich unsere neue Bootshalle fertiggestellt und bezogen, das ist ja schon mal ein großer und wichtiger Schritt in Richtung Zukunftssicherung des Vereins. Leider warten wir immer noch auf die endgültige Fertigstellung der Halle, die mehrfach reklamierten Mängel wurden immer noch nicht behoben, obwohl uns dies längst zugesagt wurde. Wir bleiben auch 2018 dran, damit die Halle endlich voll funktionsfähig wird und die Boote problemlos eingelagert und entnommen werden können. Dazu gehört auch die Beseitigung der Baustraße und die Einebnung der Erdhügel, auch hier ist der Auftrag längst erteilt, aber die Handwerker haben zurzeit so viel zu tun, so dass sie uns immer wieder hängen lassen.

Bevor die Bootshalle nicht so funktioniert, wie wir uns das alle wünschen und alle Leistungen abgerechnet sind, werden wir den zweiten Bauabschnitt nicht in Angriff nehmen.
Ursprünglich wollten wir ja im Frühsommer auch die Clubhausseite renoviert und umgebaut haben, dies wird sich jedoch sicher um mindestens ein halbes Jahr verzögern. Die Angebote für alle Gewerke werden momentan eingeholt, damit wir einen Überblick über die Finanzierbarkeit unseres Vorhabens gewinnen, schließlich wollen wir unser ehrgeizig gestecktes Ziel, unser Budget nicht zu überschreiben, auch einhalten. Bei der Bootshalle ist uns dies bisher gut gelungen, insbesondere durch die tatkräftige Unterstützung der „Bastelgruppe“, die durch mehrere hundert Stunden Ehrenamt uns viel Geld gespart hat.

An dieser Stelle möchte ich all denen ganz herzlich danken, die sich dieses Jahr so großartig engagiert haben und ganz außerordentliche Arbeit geleistet haben, allen Helfern am Bau, aber auch allen anderen, die dafür sorgen, dass der Verein so gut funktioniert.

Auch ganz herzlichen Dank dem Wanderwart, der stets ein tolles Programm auf die Beine stellt, der Jugendabteilung und unseren Senioren, der Drachenbootabteilung und auch der neuen SUP-Rennabteilung, allesamt sorgen sie für die Aktivität und Attraktivität des Vereins.

In diesem Sinne nochmals alles Gute für 2018, wir sehen uns am oder auf dem Wasser, und vielleicht ja auch bei dem ein oder anderen Arbeitseinsatz.
Reiner Schmid

Zwischenbericht

Inzwischen steht unsere neue Halle seit zweieinhalb Monaten und es ist vielleicht einmal an der Zeit, eine Zwischenbilanz zu ziehen.

Was man sicher unumstritten feststellen kann, die Halle ist dicht! Auch nach den zahlreichen Starkregenereignissen alles tipptopp. Der Spind- und Materialraum ist richtig schön! Die Werkstatt ist ebenfalls prima geworden und wird gerne für die eine oder andere Bootsreparatur genutzt.

Zwischenbericht weiterlesen

Es ist vollbracht !

Die (allermeisten) Boote sind im neuen Bootshaus eingezogen! Die allgemein zugänglichen Clubboote liegen in den neuen Lagern 1 und 2. Der Bodenseedrache, Grisu und die Seeblunze sowie einige Langboote liegen im durchgehenden Lager zugänglich durch Tür 4 .

Die endgültige Beschriftung der Lagerplätze, die neue Katalogisierung der Vereinsboote, etc. folgen schrittweise im Juli/August. Und jetzt sind der Architekt und der Wanderwart erstmal weg, unterwegs auf dem Po nach Venedig zur Vogalonga. Bitte legt die Vereinsboote an ihre neu zugewiesenen Plätze! Danke 🙂